Praxis für Innere Medizin

Akademische Lehrpraxis der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt

 

 

Infektion mit dem Corona-Virus

Liebe Patientinnen und Patienten,

Die Ausbreitung des Virus wird sich nicht verhindern lassen und die meisten der Betroffenen werden nur einen leichten grippalen Infekt verspüren. Gefährdet sind ältere Patienten, insbesondere mit chronischen Erkrankungen und immunsupprimierte Patienten, denen wir raten, große Menschenansammlungen zu meiden und zu Hause zu bleiben.

Es ist nun keineswegs so, dass wir als Hausarztpraxis sehr gut vorbereitet sind, da wir nicht ausreichend mit Schutzkleidung und Masken versorgt wurden.  Daher ist die Möglichkeit, entsprechende Abstriche durchzuführen, die nur bei einem dringenden Verdacht der Erkrankung erfolgen, sehr begrenzt!

Es ist daher dringend zu empfehlen, dass Sie bei V.a. eine mögliche Corona-Infektion sofort das Gesundheitsamt Darmstadt oder die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116117 kontaktieren. Dort erhalten Sie bezüglich eines möglichen Testes weitere Informationen. Es wurde ein Testcenter in Darmstadt errichtet.

Auch bestehen Unsicherheiten, was ein chronisch kranker Patient ist, Hierunter fallen sicherlich nicht alle Patienten, die Schilddrüsentabletten einnehmen, dies ist individuell auf Anfrage zu klären. Es kann jedoch hier keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausgestellt werden, da Sie in diesem Fall nicht akut erkrankt sind, Atteste sind hier möglich.

Ab 27.4.20 ist es vorgeschrieben, Masken beim Betreten von Geschäften zu tragen, so auch in unserer Praxis. Wir weisen darauf hin, dass ein Betreten der Praxis ohne Maske dann nicht mehr möglich sein wird. Auch Begleitpersonen dürfen die Praxis nicht betreten.

Die Situation wird sicher unverändert so bestehen bleiben, bis es eine Impfung gibt. Auch wir in der Praxis müssen uns daher mit Terminvergabe und Durchführung von Untersuchungen darauf einstellen. Belastungs-EKGs werden daher verschoben, wenn keine Beschwerden bestehen und die Untersuchung im letzten Jahr durchgeführt wurde. Natürlich wird eine Kontrolle durch ein Ruhe-EKG erfolgen. Lungenfunktionen werden wegen des Aerosol-Ausstoßes über die Atemwege bis auf weiteres ausgesetzt. Auch bei den Blutuntersuchungen werden Einschränkungen erfolgen, da vor dem Labor der Abstand zwischen den Patienten gewahrt werden muss. Aber Sie können sicher sein, dass Sie im Krankheitsfall alle nötigen Untersuchungen erhalten. Gerade hier ist es wichtig, sich bei Beschwerden zu melden, da alle anderen Erkrankungen vor der Corona-Pandemie keinen Halt machen.

Die Bestellung von Rezepten sollte per Email oder telefonisch über das Rezepttelefon 06155-825824 erfolgen. Diese können dann zusammen mit der Krankenversichertenkarte abgeholt werden.

Gerne können Sie uns bei Fragen telefonisch oder per Email kontaktieren, aber bitte suchen Sie die Praxis nicht ohne Rücksprache auf!

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!